Pflegekräfte (m/w/d) im Christophsheim

Begleiten Sie als Teil unseres Pflegedienstes die Bewohnerinnen und Bewohner auf Ihrem Lebensweg und unterstützen Sie die Hilfe zur Selbsthilfe. Stellen Sie sich einem verantwortungsvollen Aufgabenbereich, der auf Beziehungsarbeit und -gestaltung basiert.

Beste Perspektiven für Pflegekräfte (m/w/d)

Der Pflegedienst im Christophsheim wird organisiert von der Pflegedienstleitung und einer stellvertretenden Pflegedienstleitung. Gemeinsam mit den Wohnbereichsleitungen und den stellvertretenden Wohnbereichsleitungen bilden sie das Leitungsteam des Pflegedienstes im Christophsheim. 

Das Verständnis des Pflegedienstes im Christophsheim beruht auf Individualität, Selbstbestimmtheit und ganzheitlicher Orientierung am Bewohner und deren Angehörigen. Der Pflegedienst sieht seine Hauptaufgaben darin, Bewohner unter Berücksichtigung ihrer physischen, psychischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse individuell zu betreuen.

Sie arbeiten bei uns nach dem Pflege- und Betreuungskonzept ACHTUNG. Basierend auf der personenzentrierten Haltung nach Carl Rogers.

 

Ihre Aufgaben als Pflegekraft im Christophsheim

Ihre Tätigkeit als Pflegekraft im Christophsheim umfasst eine Vielzahl von wichtigen und verantwortungsvollen Aufgaben. Unsere Vorgehensweise beruht dabei auf der Bezugspflege, welche sich an den Bewohnern orientiert und ein Vertrauensverhältnis zwischen Pflegekraft und Bewohner aufbauen soll.

Einige davon haben wir im Folgenden beispielhaft anhand der Pflegeausrichtung für Sie zusammengeführt:

  • Beziehungsgestaltung
  • Strukturierung des Tages und der Woche
  • Gestaltung der Umwelt / Milieugestaltung
  • Beobachten und Betreuen der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Anleitung und Hilfe bei alltäglichen Lebensaktivitäten
  • Erstellung und Dokumentation von Pflege- und Behandlungsplänen 
  • Unterstützung im Alltag und bei der Krankheitsbewältigung 

 

Das sollten Sie als Pflegekraft im Christophsheim mitbringen

  • Qualifikation: Sie verfügen über entsprechende fachliche Ausbildung – zum Beispiel eine abgeschlossene Ausbildung zum Alten- oder Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d).
  • Menschlichkeit: Neben Ihrer fachlichen Expertise gehören soziale Kompetenz und Empathie zu Ihren großen Stärken.
  • Neugier: Sie sind interessiert an unserer lernenden Gemeinschaft des Christophsheims.
  • Offenheit: Interdisziplinäres und multiprofessionelles Zusammenarbeiten verstehen Sie als Mehrwert.
  • Authentizität: Sie überzeugen mit einem freundlichen Auftreten und begegnen Bewohnerinnen und Bewohner sowie ihren Bezugspersonen mit „ACHTUNG“.
  • Gemeinschaft: Sie denken und handeln im Sinne Ihrer Kolleginnen und Kollegen als Teamplayer.

Ihre Ausbildung im Christophsheim

Wir sind ein starker Partner für alle, die mit einer professionellen Ausbildung einen optimalen Start erfahren wollen. Mit Ihrer Ausbildung in der Pflege entscheiden Sie sich für einen zukunftssicheren Beruf. Die wichtigsten Fragen rund um Ihre Ausbildung haben wir hier für Sie zusammengefasst.

 

Welche Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Pflege bietet mir das Christophsheim?

Wir bieten folgende Ausbildungen an:

  • Ausbildung zum Altenpfleger (m/w/d), Dauer: 3 Jahre in Vollzeit
  • Duales Studium: Pflegefachkraft (m/w/d) B. A., Dauer: ca. 4 Jahre, je nach Hochschule

 

Welche Qualifikationen benötige ich für eine Ausbildung oder ein duales Studium im Christophsheim?

Für eine Ausbildung benötigen Sie einen Hauptschulabschluss mit erfolgreich abgeschlossener mindestens 2-jähriger Berufsausbildung oder einen mittleren Bildungsabschluss bzw. einen als gleichwertig anerkannten Abschluss.

Mit einem Hauptschulabschluss ohne abgeschlossene Berufsausbildung können Sie nach dem ersten Ausbildungsjahr die Prüfung zum Altenpflegehelfer (m/w/d) ablegen. Bestehen Sie die Prüfung mindestens mit der Note 2,5, besteht die Möglichkeit, in weiteren zwei Ausbildungsjahren mit dem Examen zum Altenpfleger (m/w/d) abzuschließen.

 

Worin liegen die Schwerpunkte meiner Ausbildung oder meines dualen Studiums im Christophsheim und wie läuft meine Ausbildung ab?

Das Berufsbild der Altenpflege umfasst alle Bereiche des Menschen, welche der Erhaltung, Förderung und Wiederherstellung der physischen, geistigen und sozialen Funktionen des Lebens dienen.

Die Ausbildung setzt sich aus Praxis und theoretischem Unterricht zusammen.
Aufgrund unserer Beschaffenheit und unseres Angebots liegen die Schwerpunkte Ihrer praktischen Ausbildung in den geschützten und in den offenen gerontopsychiatrischen Wohnbereichen. 

Die theoretischen Ausbildungsinhalte ergeben sich aus der Stundentafel der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. Sie werden über die nachfolgenden Lernfelder definiert:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege (Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege alter Menschen, theoretische Grundlagen der Pflege, personen- und situationsbezogene Pflege, Gesprächsführung, Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Theorie)
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung (Berücksichtigung von Lebenswelten und sozialen Netzwerken alter Menschen im altenpflegerischen Handeln, Unterstützung bei Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung, Unterstützung alter Menschen bei Tagesgestaltung und selbst organisierten Aktivitäten)
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit (Berücksichtigung im altenpflegerischen Handeln, Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen)
  • Altenpflege als Beruf (berufliches Selbstverständnis, Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen, Erhaltung und Förderung der eigenen Gesundheit).

2020 wird die neue generalistische Pflegeausbildung in Kraft treten. Nähere Infos folgen in Kürze. 

 

Muss ich vor meiner Ausbildung ein Praktikum in der Pflege gemacht haben?

Ein Praktikum im Bereich Pflege ist kein Muss, aber wünschenswert. 

 

Was erwartet mich zu Beginn meiner Ausbildung bzw. meines dualen Studiums?

Am Anfang steht erst einmal ein Einführungstag, an dem Sie durch Ihre Kolleginnen und Kollegen willkommen geheißen werden. Während der folgenden Einarbeitungsphase lernen Sie Ihren Arbeitsbereich sowie entsprechende Aufgaben kennen und werden ferner in vorgegebene Arbeitsabläufe eingewiesen. 

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Bitte bewerben Sie sich auf den in unseren Stellenangeboten ausgeschriebenen Ausbildungsplatz mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen. Die Ausbildung kann jährlich im April und im September begonnen werden. Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Valentina del Giudice
Wohnbereichsleiterin

„Die Bewohner geben einem viel zurück.“ 

Zum Erfahrungsbericht

Einblicke

Thobeka Lucia Ndlouvo
Altenpflegeschülerin

„Nach meiner Ausbildung möchte ich gerne hier bleiben.“

Zum Erfahrungsbericht

Berufe mit Zukunft im Christophsheim

Ihre Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten als Pflegekraft.

Ihre Perspektive

X